"Bessere Helfer für die Armen findet man nicht…" - Franzhilf

Text:
Suche

"Bessere Helfer für die Armen findet man nicht…"

…das schreibt uns ein Freund, der bei einem Besuch in Brasilien einen Franziskanerpater kennengelernt hat.

Er sei mit ihm in São Paulo durch stockdunkle Kellergänge „mehr gekrochen als gegangen“. Er habe sich kaum vorstellen können, dass hier unter den Häusern „Menschen leben können, Dutzende von Kindern ohne jedes Tageslicht.“ Für diese Mädchen und Jungen, deren Mütter tagsüber arbeiten, haben Franziskanerinnen und Franziskaner in Sao Paulo Krippen und Kindergärten eingerichtet. „Bessere Helfer der Ärmsten dieser Welt findet man nicht!“ sagt er.

Wir sind sehr froh, nicht nach besseren Helfern für Menschen in Not suchen zu müssen. Weil Franziskanerinnen und Franziskaner – ob in Mittel- und Osteuropa, Lateinamerika, in Asien oder Afrika – mitten unter den Ärmsten dieser Welt leben und helfen. So ist unser Verein Franz Hilf zu einer Brücke der Hoffnung geworden.

Franz Hilf ist zertifizierte OSGS-Spendenstelle und trägt das Österreichische Spendengütesiegel 05157.

Franz Hilf ist in der Liste der steuerbegünstigten Spendenempfänger (FA Wien 1/23) mit der SO Nummer 1362 aufgenommen.

Spendenkonten:

Bankhaus Schelhammer & Schattera
IBAN: AT79 1919 0000 0022 4022

BIC: BSSWATWW

Raiffeisenlandesbank Niederösterreich-Wien
IBAN: AT91 3200 0000 1012 6506

BIC: RLNWATWW

Spenden bis zu 10% des Vorjahreseinkommens können ab 1. Jänner 2009 von der Steuer abgesetzt werden. 

Franziskaner Österreich und Südtirol